Tag des offenen Denkmals

Städtische Zentrale Buch

Spurensuche zur vergessenen Bucher Geschichte

EWERK Berlin-Buch

EWERK Berlin-Buch

Zwischen den ersten Bucher Klinikanlagen liegt die ehemalige Städtische Zentrale Buch, die 1904-13 von Ludwig Hoffmann für die Versorgung aller Bucher Heilstätten errichtet wurde. Hier wurden Dampf für Heiz- und Wirtschaftszwecke, Warmwasser und elektrischer Strom produziert. Im alten EWERK Buch befindet sich heute das Bildhaueratelier von Rudolf J. Kaltenbach und Silvia Fohrer. Das Programm bezieht sich auf die Geschichte der Anlage – u.a. als Ort der Zwangsarbeit während der NS-Zeit – und schlägt eine Brücke zu dem Projekt „Steine ohne Grenzen“.  

Samstag

Ausstellung: ANNE / Was hat das mit mir heute zu tun? 11-18 Uhr

Ausstellung: Tor Berlin – ein Gemeinschaftsprojekt. 11-18 Uhr, Mitmachprojekt an einem Steinmosaik gegen Rassismus

Andere Angebote: Steine ohne Grenzen. Teil der Straße des Friedens-Straße der Skulpturen in Europa. 11-18 Uhr, Vorstellung durch die Initiatoren

Hinweis: Zugang ist ausgeschildert

Sonntag

Programm: wie Sa


Digitales Angebot

ewerkultur.wordpress.com/2021/03/05/mut-20sog

Veranstalter

Steine ohne Grenzen e.V.
www.steineohnegrenzen.wordpress.com

Kontakt

Rudolf J. Kaltenbach, Tel. 0175-756 28 72

Adresse

Schwanebecker Chaussee 4-5
13125 Berlin / Pankow

Verkehrsanbindung

S-Bhf. Buch / Bus 893
VBB Fahrinfo

Standort

Ende der Karte.