Tag des offenen Denkmals 2024

Stadtbad Oderberger Straße

Das Berliner Motto 2024: Zeitzeugen der Geschichte

Das diesjährige Motto lautet „Zeitzeugen der Geschichte“. Denkmale sind in vielfältiger Weise Dokumente der Geschichte, prägen das Stadtbild oder sind als markanter Punkt der Stadtsilhouette weithin sichtbar. Sie können Symbole sein und Werte vermitteln – und ziehen heute Besucher*innen an. Seit jeher setzen Menschen mit Bauwerken auch gezielt „Zeichen“: Ikonische Repräsentations- und Sakralbauten manifestieren politische oder religiöse Machtansprüche. Auch Vergnügungsstätten, Industriebauten oder Wohnhäuser bezeugen und vermitteln Wissen über das Leben in vergangenen Zeiten. Jedes Denkmal erzählt (eine) Geschichte – und der Tag des offenen Denkmals lädt dazu ein, diese Geschichte(n) zu entdecken!

Wer kann mitmachen?

Am Tag des offenen Denkmals können sich alle beteiligen, die ein oder mehrere Denkmale vorstellen wollen. Wer zum ersten Mal mitmachen möchte, wende sich bitte zunächst an das Landesdenkmalamt Berlin (Nicole Hildebrandt, nicole.hildebrandt@lda.berlin.de)

Ausgeschlossen sind Angebote, bei denen kein Denkmal im Mittelpunkt steht oder bei denen kommerzielle Aspekte überwiegen.

Die Veranstalterinnen und Veranstalter gestalten ihr Programm selbstständig nach ihren eigenen Vorstellungen. Das Landesdenkmalamt Berlin kann keine finanzielle oder personelle Unterstützung leisten.

Kontakt

Nicole Hildebrandt
Landesdenkmalamt Berlin
Öffentlichkeitsarbeit

Redaktion

quadrinom text und projekt –
Eva-Maria Siepe
redaktion@quadrinom.de
quadrinom.de